Rote ListePatientenInfo-Service Gebrauchsinformationsverzeichnis Deutschland

PatientenInfoService - Informationen für Patienten



Inhaltsbereich

Chronocard N

Weißdornblätter mit Blüten-Trockenextrakt (4-7:1)

Cesra
PZN:
01260430

Inhaltsangabe

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

Chronocard® N, 80 mg, überzogene Tabletten

Wirkstoff: Weißdornblätter mit Blüten-Trockenextrakt (4-7:1)

Auszugsmittel: Ethanol 45 % (V/V)

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient!

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen.

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers oder des medizinischen Fachpersonals ein.

  • Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.

  • Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.

  • Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

  • Wenn Sie sich nach 6 Wochen nicht besser fühlen oder sich Ihre Beschwerden gar verschlimmern, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

1. Was ist Chronocard® N und wofür wird es angewendet?

Chronocard® N ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Herzerkrankungen.

Chronocard® N wird angewendet bei nachlassender Leistungsfähigkeit des Herzens entsprechend Stadium II nach NYHA.

Wenn Sie sich nach 6 Wochen nicht besser fühlen oder sich Ihre Beschwerden gar verschlimmern, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

2. Was sollten Sie vor der Einnahme von Chronocard® N beachten?

Chronocard® N darf nicht eingenommen werden,

  • wenn Sie allergisch gegen den Wirkstoff Weißdornblätter mit Blüten-Trockenextrakt oder einen der in Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.

  • von Kindern unter 12 Jahren.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal bevor Sie Chronocard® N einnehmen.

  • Bei dem unveränderten Fortbestehen der Krankheitssymptome über 6 Wochen oder bei Ansammlung von Wasser in den Beinen ist eine ärztliche Betreuung des Patienten zu empfehlen. Bei Schmerzen in der Herzgegend, die in die Arme, den Oberbauch oder die Halsgegend ausstrahlen können, oder bei Atemnot ist eine ärztliche Betreuung zwingend erforderlich.

  • Das Arzneimittel enthält Lactose und Sucrose (Saccharose). Wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden, nehmen Sie Chronocard® N bitte erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein.

  • Hinweis für Diabetiker: 1 überzogene Tablette enthält 0,266 g Kohlehydrate, entsprechend 0,02 Broteinheiten (BE).

Vor der Behandlung von Herz-Kreislauf-Beschwerden sollte grundsätzlich zunächst eine ärztliche Diagnose erfolgen.

Kinder

Chronocard® N darf bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Einnahme von Chronocard® N zusammen mit anderen Arzneimitteln

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

Untersuchungen mit Chronocard® N zu Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln liegen nicht vor.

Schwangerschaft, Stillzeit und Zeugungs-/Gebärfähigkeit:

Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Chronocard® N soll während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht angewendet werden.

Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:

Es wurden keine Studien zu den Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen durchgeführt. Jedoch sind keine Hinweise bekannt, nach denen besondere Vorsichtsmaßnahmen erforderlich sind.

Wichtige Information über bestimmte sonstige Bestandteile von Chronocard® N

Ponceau 4R (E 124): Kann allergische Reaktionen auslösen.

Dieses Arzneimittel enthält Lactose, Glucose und Sucrose.

Bitte nehmen Sie Chronocard® N erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegen bestimmte Zucker leiden.

3. Wie ist Chronocard® N einzunehmen?

Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker oder dem medizinischen Fachpersonal nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Die empfohlene Dosis beträgt 3mal täglich eine überzogene Tablette. Bei Bedarf kann die Dosis auf 3mal täglich 2 überzogene Tabletten erhöht werden.

Art der Anwendung

Chronocard® N soll vor dem Essen mit etwas Flüssigkeit (z.B. mit einem Glas Wasser) eingenommen werden.

Dauer der Anwendung

Chronocard® N sollte mindestens 6 Wochen lang eingenommen werden. Eine Langzeitanwendung ist möglich.

Wenn Sie eine größere Menge von Chronocard® N eingenommen haben, als Sie sollten

Sofortmaßnahmen sind in der Regel nicht erforderlich, informieren Sie jedoch in jedem Fall Ihren Arzt.

Wenn Sie die Einnahme von Chronocard® N vergessen haben:

Nehmen Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Dosis ein, sondern setzen Sie die Einnahme wie in dieser Packungsbeilage beschrieben oder vom Arzt verordnet fort.

Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal.

4. Welche Nebenwirkungen sind möglich?

Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.

Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:

Sehr häufig:

mehr als 1 von 10 Behandelten

Häufig:

weniger als 1 von 10,

aber mehr als 1 von 100

Behandelten

Gelegentlich:

weniger als 1 von 100,

aber mehr als 1 von 1.000

Behandelten

Selten:

weniger als 1 von 1.000

aber mehr als 1 von 10.000

Behandelten

Sehr selten:

weniger als 1 von 10.000 Behandelten, einschließlich Einzelfälle

Sehr selten können allergische Reaktionen auftreten.

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Apotheker oder das medizinische Fachpersonal. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

5. Wie ist Chronocard® N aufzubewahren?

Bewahren Sie das Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.

Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton bzw. Behältnis angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats.

Aufbewahrungsbedingungen:

Nicht über 25°C lagern.

6. Inhalt der Packung und weitere Informationen

Was Chronocard® N enthält

Der Wirkstoff ist:

Weißdornblätter mit Blüten-Trockenextrakt mit einem Droge-Extrakt-Verhältnis (DEV) von 4-7 zu 1. Das Auszugsmittel ist Ethanol 45 % (V/V).

Die sonstigen Bestandteile sind:

Maltodextrin, Hochdisperses Siliciumdioxid, Lactose-Monohydrat, Cellulosepulver, Povidon 25, Crospovidon, Talkum, Magnesiumstearat, [Poly(methacrylsäure, methyl-methacrylat)-1:1]-dibutylphthalat (98,75 : 1,25), Leichtes basisches Magnesiumcarbonat, Arabisches Gummi, Titandioxid (E 171), Glucosesirup, Macrogol 6000, Calciumcarbonat (E 170), Sucrose, Ponceau 4R (E 124), Gebleichtes Wachs, Carnaubawachs, Schellack.

Wie Chronocard® N aussieht und Inhalt der Packung:

Chronocard® N Tabletten sind mit Zucker überzogene Tabletten (Dragees). Die Tabletten sind hellrot.

Chronocard® N wird in den Packungsgrößen 40 und 100 überzogene Tabletten produziert. Möglicherweise sind nicht alle Packungsgrößen auf dem Markt erhältlich.

Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller

Cesra Arzneimittel GmbH & Co. KG

Braunmattstr. 20, 76532 Baden-Baden

Tel.: 07221-9540-0 Fax: 07221-54026 E-Mail: cesra@cesra.de

Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Februar 2013.


Zusätzliche Informationen und Links

Website erstellt in
Zusammenarbeit mit

DBSV - Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V.

© 2019 Rote Liste® Service GmbH